Allgemeine Geschäftsbedingungen für Autohäuser und Zubehörshops

1. Abschluss
Die Einkaufsbedingungen des Bestellers verpflichten uns nicht, auch wenn wir Ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Alle Angaben betreffend Gewicht und Maße sind als durchschnittlich anzusehen. Abweichungen bis zu 8 % gelten als gestattet. Eine Gewähr für genaues Einhalten von Farbtönen wird nicht übernommen.

2. Zahlungsbedingungen
Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb 10 Tagen 3%, 30 Tage netto. Maßgebend ist der Tag des Zahlungseinganges bei der Lieferfirma. Wir sind berechtigt, ab Fälligkeitsdatum unserer Forderungen 1% Verzugszinsen p. M. zu berechnen. Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen, Zahlungseinstellung, Anmeldung des Vergleichs- oder Konkursverfahrens des Bestellers haben sofortige Fälligkeit aller Forderungen zur Folge.

3. Lieferung
Die Lieferung erfolgt nach unserer Wahl ab Werk in handelsüblicher Verpackung. Bei Lieferungen unter dem Netto-Warenwert von 128 Euro im Einzelhandel (Autohäuser und Tankstellen) bzw. 256 Euro im Groß- und Fachhandel, sowie Gummi-Matten unter 20 Satz werden Versandkosten berechnet. Lieferungen über diesem Wert erfolgen bei Versand mit Paketdienst oder Spedition frei Haus. Die Versandkosten für den Versand innerhalb Deutschlands und nach Österreich entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:

Gewicht Preis netto für Versand
innerhalb Deutschland
Preis netto für Sendungen
nach Österreich
bis 5 kg 6,80 Euro 9,00 Euro
von 6 kg bis 18 kg 8,55 Euro 11,00 Euro
von 19 kg bis 30 kg 11,05 Euro 13,50 Euro


Sperrgutaufschlag 6,00 Euro / Stück. Sperrgüter sind rollenfärmige Pakete von 120 - 200 cm Länge, sowie Pakete mit einem Gurtmaß über 3,0 m (Gurtmaß = Länge plus Umfang). Bei Nachnahmesendungen erhöhen sich die Frachtkosten um 7,70 Euro. Bei Transport per Spedition berechnen wir den Versand zu Selbstkosten weiter. Mehrkosten einer auf Verlangen des Käufers durchgeführten beschleunigten oder eine andere als die vom Verkäufer vorgesehenen Beförderung gehen zu Lasten des Käufers. Mit der Übernahme an den Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen des Werkes geht die Gefahr auf den Besteller über, auch bei frachtfreier Lieferung.

4. Aufrechnung
Wegen irgendwelcher Ansprüche oder Einreden kann der Besteller Zahlungen nur zurückbehalten, wenn wir die Ansprüche bzw. Einreden anerkennen.

5. Lieferfrist
Es gelten die vereinbarten Liefertermine. Falls wir in Verzug geraten, muss uns der Besteller eine angemessene Nachfrist von 14 Tagen setzen. Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung oder verspäteter Erfüllung sind ausgeschlossen.

6. Höhere Gewalt
Ereignisse höherer Gewalt oder Lieferungserschwernisse bei uns oder unseren Zulieferanten berechtigen uns, vom nicht erfüllten Teil des Vertrages ganz oder teilweise zurückzutreten, ohne dass wir hierdurch schadensersatzpflichtig werden.

7. Eigentumsvorbehalt
Die Lieferung der Ware erfolgt unter Eigentumsvorbehalt gem. § 455 BGB mit den nachstehenden Erweiterungen. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher, auch der künftig entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung und insbesondere bis zur Einlösung aller in Zahlung gegebenen Schecks, Eigentum der Lieferfirma. Der Besteller erwirbt an der von uns gelieferten Ware im Falle der Weiterverarbeitung kein Eigentum gemäß § 950 BGB, da eine etwaige Verarbeitung durch den Besteller in unserem Auftrag erfolgt, ohne uns zu verpflichten. Die neuhergestellte Sache dient unbeschadet der Rechte dritter Lieferanten zu unserer Sicherung bis zur Höhe unserer Gesamtforderung aus der Geschäftsverbindung. Sie wird vom Besteller für uns verwahrt und gilt als Ware i. S. dieser Bedingungen. Der Besteller ist berechtigt, die Vorbehaltsware im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsverkehrs im eigenen Namen für uns zu veräußern. Er darf jedoch die Vorbehaltsware weder verpfänden noch zur Sicherheit übereignen. Die sich aus einer Veräußerung ergebenden Forderungen stehen uns zu. Für den Fall, dass sich der Besteller uns gegenüber im Verzuge befindet, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware in unmittelbaren Besitz zu nehmen und nach eigenem Ermessen zu verwerten. Zur Geltendmachung unserer Rechte hat der Besteller uns die erforderlichen Auskünfte zu geben und Unterlagen auszuhändigen. Übersteigt der Wert der uns gegebenen Sicherungen unsere Lieferforderungen insgesamt um mehr als 25 %, so sind wir auf Verlangen der Bestellers verpflichtet, die darüber hinausgehenden Sicherungen nach unserer Auswahl freizugeben.

8. Beanstandungen
Beanstandungen sind innerhalb 8 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Verdeckte Mängel, worauf die Ware sofort zu untersuchen ist, sind unverzüglich nach Entdeckung, spätestens 1 Monat nach Empfang der Ware schriftlich zu rügen. Mit der Verarbeitung (Montage) gilt die Ware als handelsüblich anerkannt und übernommen. Ist eine Mängelrüge rechtzeitig erhoben und sachlich berechtigt, so sind wir verpflichtet, nach unserer Wahl die mangelhafte Ware zurückzunehmen und kostenfreien Ersatz dafür zu leisten, eine Nachbesserung vorzunehmen oder den Minderwert zu vergüten. Gebrauchsspuren, die über das übliche Maß der Beanspruchung eines textilen Artikels hinausgehen, stellen keinen Reklamationsgrund dar. Die Gewährleistungsfrist beträgt 12 Monate ab Kaufdatum. Schadenersatzansprüche jeglicher Art gegen uns sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Montage- und Demontagekosten werden von uns nicht erstattet. Reklamationen bzgl. Farbabweichungen, die durch eine Nachbestellung entstehen werden - wie bei textilen Produkten üblich - nicht akzeptiert! Airbagnähte können gegen Berechnung repariert werden. Diese Reparaturen sind keine Garantieleistung.

9. Waren-Retouren
Warenrücksendungen sind nur nach telefonischer Absprache möglich. Eine Kopie von Lieferschein oder Rechnung muss der Retoure beigefügt werden. Die Rücksendung eines reklamierten Artikels hat auf dem günstigsten Wege zu erfolgen. Wir übernehmen keine Nachtexpresskosten! Warenrücksendungen aus ordnungsgemäß erfolgten Lieferungen werden abgelehnt. Bei einer ausnahmsweisen Rücknahme von Sitzbezügen (Universalgrößen) aus Kulanzgründen gilt die Preisreduzierung von 15% als vereinbart. Bei extra angefertigten Sondergrößen erfolgt nur dann eine Gutschrift, wenn der Abverkauf innerhalb 6 Monaten möglich war. Die Rücksendung solcher Waren hat auf jeden Fall für uns frachtfrei zu erfolgen. Eine Auszahlung von Gutschriften erfolgt nicht. Waren-Retouren, die aus Gründen der Paßform zurückgegeben werden, werden von uns am Fahrzeug geprüft. Sollte ein Montagefehler der Grund für die Beanstandung gewesen sein, so behalten wir uns vor, die uns mit der unbegründeten Beanstandung entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

10. Schutzrechte
Die Beachtung fremder in- oder ausländischer Schutz- und Urheberrechte, Kennzeichnungsvorschriften, Normenkartelle usw. - auch bei von uns gelieferten Entwürfen - ist Sache des Bestellers, er haftet allein für die Folgen der Verletzung solcher Rechte und Bestimmungen und hat uns von allen Ansprüchen Dritter freizustellen.

11. Gerichtsstand und geltendes Recht
Für alle Vereinbarungen im Rahmen der Geschäftsbeziehungen gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für alle Ansprüche aus der Geschäftsverbindung ohne Rücksicht auf den Zahlungsort - ist nach Wahl der Lieferfirma das Amtsgericht Eggenfelden oder das Landgericht Landshut. Wir sind berechtigt gegen den Besteller an seinem allgemeinen Gerichtsstand Klage zu erheben.

12. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages oder Teile davon ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Es gelten dann die gesetzlichen Bestimmungen.

13. 48-Stunden-Service
Alle Artikel aus unserem Katalog fertigen und versenden wir gegen Aufpreis auch innerhalb von 48-Stunden, wenn Sie es wünschen. Vorausgesetzt, Sie haben ein Kundenkonto bei uns und bestellen telefonisch.

Bestellungen bis 10.00 Uhr Lieferung abgehend am:
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Montag
Freitags ist kein 48-Stunden-Service möglich.


Der Aufschlag für die Lieferung im 48-Stunden-Service beträgt 11,50 Euro je Lieferung.

Der 48-Stunden-Service beschränkt sich auf Einzelbestellungen/Kleinmengen. Sammel- oder Monatsbestellungen sind von diesem Service ausgeschlossen. Bei unverschuldeter Spätlieferung (höhere Gewalt, Speditionsprobleme) entfällt der Aufschlag vom 11,50 Euro. Die Spätlieferung entbindet jedoch nicht von der Abnahme der Ware.

Der 48-Stunden-Service-Aufschlag wird auch im Falle von Gutschrift oder Umtausch erhoben. Für Artikel, die zum Bestelldatum aus logischen oder technischen Gründen nicht sofort verfügbar sind, behalten wir uns vor, diese aus dem 48-Stunden-Service herauszunehmen. In einem solchen Falle informieren wir Sie umgehend.

Ausnahmen vom 48-Stunden-Service: Alle Feiertage. Bei Bestellungen montags bis donnerstags nach 10.00 Uhr verlängert sich die Lieferung um einen Arbeitstag.

14. Unsere Sitzbezüge passen ausschließlich für Fahrzeuge für den deutschen Markt und entsprechen dem Stand dr Drucklegung des Prospekts der Fahrzeuge zum Zeitpunkt der Vorstellung. Sonderfahrzeuge auf Anfrage. Falls Sitze bei EU-Importfahrzeugen oder Re-Importen verändert sind, übernehmen wir dafür keine Passformgarantie.

15. Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS): http://ec.europa.eu/consumers/odr.
Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.